FANDOM


Karte Gondolin Amon Gwareth

Amon Gwareth (Sindarin; "Berg der Wacht") ist der Berg von Gondolin, im Norden des Beleriands. Er besteht aus einem Material das hart wie Eisen ist, allerdings nicht so hart wie der Talboden auf dem er steht. Auf dem Berg befinden sich viele Quellen.

Geschichte

Der Hügel war in den früheren Zeiten eine Art Insel, die sich in einem Bergsee befand. Später, ragte er wie eine glatte und steile Steininsel aus dem Tal. Besonders der nördliche Teil war sehr steil, hier befand sich Caragdûr.

Gondolin Amon Gwareth

Gondolin auf dem Amon Gwareth

Im Ersten Zeitalter errichtete Turgon auf dem Amon Gwareth die Stadt Gondolin. Bei der Zerstörung Gondolins, rangen Tuor und Maeglin auf einer Mauer. Tuor stieß Maeglin hinunter und dieser stürzte, wobei er dreimal auf dem Amon Gwareth aufschlug, bevor er in den Flammen verschwand.



Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Quenta Silmarillion, Kapitel "XV", Übersetzer: Wolfgang Krege, 2013

J. R. R. Tolkien: Das Buch der Verschollenen Geschichten Teil 2, Kapitel "III", Übersetzer: Hans J. Schütz, 1999

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 23; Koordinate: keine

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki