FANDOM


Der Amon Lanc (Sindarin für ‚Nackter Berg‘) ist ein kahler Berg im Südwesten des Düsterwaldes. Auf ihm wurde vom zurückgekehrten Sauron im Jahr 1050 D.Z. die Festung Dol Guldur errichtet. 2941 wurde Sauron vom Weißen Rat von dem Berg vertrieben. Dennoch war der Amon Lanc weiterhin von dunkler Magie verseucht und blieb auch während des Ringkrieges ein Ort des Schreckens. Nach dem Fall Saurons am Ende des Ringkrieges wurde Dol Guldur durch die Elben Lothlóriens angegriffen und erobert. Galadriel schleifte später die Festung und riss ihre Mauern nieder, um das Sonnenlicht in die Kerker der Festung scheinen zu lassen. Nach Galadriels Fortgang nach Valinor blieb ihr Mann Celeborn noch einige Jahre in Mittelerde und erhielt einen Großteil des südlichen Grünwaldes, den er Ost-Lórien nannte. Der Amon Lanc wurde darauf Sitz Celeborns und Hauptstadt Ost-Lóriens.

Quellen

Robert Foster, Das große Mittelerde-Lexikon, Übersetzer: Helmut W. Pesch, 2012

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 53,62,65,76,81,150; Koordinate: M-36

J. R. R. Tolkien: Nachrichten aus Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Teil Drei, Das Dritte Zeitalter, I. Das Verhängnis auf den Schwertelfeldern u. Anmerkungen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki