Fandom

Der Herr der Ringe Wiki

Anárion

1.937Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion1 Teilen
Anárion (Sindarin: Sohn der Sonne) war der Bruder Isildurs und der jüngere Sohn Elendils. Er konnte dem Untergang Númenors entkommen und war an der Gründung des númenorischen Exilreiches in Mittelerde beteiligt. Er war Herr von Minas Arnor (Minas Tirith)

Leben

Als junger Mann gehörte Anárion schon, ebenso wie sein Bruder, den Getreuen an. Bei dem Untergang von Númenor gehörte er zu den Überlebenden und gemeinsam mit den anderen übriggebliebenen Getreuen, floh er mit den Schiffen gen Osten, nach Mittelerde. Sie gründeten das neue númenorische Exilreich Gondor, im Süden von Mittelerde, dessen Hauptstadt Osgiliath wurde. Anárion wurde zum Herr von Minas Arnor.

Als Sauron zurückkehrte und den Weißen Baum zerstörte, wusste Anárion, dass das Reich nicht lange standhalten würde. Zunächst verteidigte er sich vier Jahre lang, unter anderem auch die Stadt Osgiliath. Dann kam es zur Schlacht des Letzten Bündnisses, als Elendil und Gil-galad mit ihrem Heer heranrückten. Anárion fiel bei der Belagerung von Barad-dûr, erschlagen von Felsbrocken, die vom Turm geschleudert wurden.
Anárion in der Schlacht von Dagorlad.jpg

Anárion in der Schlacht von Dagorlad

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki