FANDOM


Anach war ein enger und gefährlicher Gebirgspass, im nördlichen Beleriand gelegen. Er führte zwischen den Ered Gorgoroth und den Crissaegrim hinauf nach Dorthonion.

Am Ende des Ersten Zeitalters, etwa im 5. Jahrhundert, geriet Dorthonion und auch der Anach-Pass unter die Kontrolle Morgoths. Seine Orks begannen nach der Nirnaeth Arnoediad (Sindarin: Schlacht der ungezählten Tränen) eine Straße durch den Anach zu bauen, um die umliegenden Länder zu schikanieren. Sie überfielen Dimbar und konnten es einnehmen. Aber nicht nur Dimbar, auch die an Doriath grenzenden Gebiete im Osten wurden von Morgoths Orks eingenommen.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Herausgeber: Christopher Tolkien, Übesetzer: Wolfgang Krege

  • Quenta Silmarillion: Kapitel XXI Von Túrin Turambar

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 14,23; Koordinate: J-23

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki