FANDOM


Anfalas war ein Küstengebiet und Lehen Gondors. Es lag zwischen den Flüssen Lefnui und Morthond, die es im Westen und Osten begrenzten. Im Süden grenzte Anfalas an die Bucht von Belfalas und im Norden an die Pinnath Gelin.

Golasgil war zur Zeit des Ringkrieges Fürst von Anfalas. Er mobilisierte seine männlichen Untertanen und sie zogen im Jahr 3019 D.Z. zur Schlacht auf dem Pelennor, um Gondor zu unterstützen. Hierzu wird berichtet: 'Aus Anfalas, dem fernen Langstrand (kam), eine stattliche Schar von Männern aller möglichen Berufe, Jäger und Hirten und Bauern aus kleinen Dörfern, kärglich bewaffnet mit Ausnahme der Gefolgsleute ihres Herrn Golasgil.'

Es liegt nahe, dass die Anzahl der Schar aus Anfalas begrenzt war, weil dieser Landstrich zu der Zeit von den Korsaren von Umbar belagert wurde und so einige Männer zur Verteidigung daheim bleiben mussten.

Etymologie

Anfalas bedeutet auf Sindarin Langstrand und leitet sich aus dem Quenyabegriff Andafalasse ab, was ebenfalls Langstrand bedeutet. In Westron bedeutet Anfalas Lange Küste.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (Buch)

  • Fünftes Buch, Erstes Kapitel: Minas Tirith

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 88; Koordinate: R-32

Helmut W. Pesch: Das Große Elbisch-Buch

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.