FANDOM


Während des Ringkriegs sind zwei Angriffe auf Osgiliath zu vermerken: Die erste Schlacht trug sich am 20. Juli 3018 D.Z. zu, die zweite Schlacht fand am 11/12 März 3019 D.Z. statt. [1]

Erster Angriff auf Osgiliath

Der erste Angriff war zugleich der Beginn des Ringkrieges. Sauron befahl den Angriff auf Osgiliath, um seine Truppenstärke zu testen. Außerdem war es ein Ablenkungsmanöver, damit die Nazgûl sicher in den Nordwesten Mittelerdes gelangen konnten, wo sie den Einen Ring der Macht finden sollten. Die Osthälfte von Osgiliath wurde dabei zwar eingenommen, aber die Westhälfte konnten Boromir und Faramir erfolgreich verteidigen.

Zweiter Angriff auf Osgiliath

Faramir, der zuvor mit seiner Schar Waldläufer Ithiliens die Insel Cair Andros verteidigt hatte, schickte seinen Trupp nach Osgiliath, um die dortigen Verteidiger der Stadt zu unterstützen. Faramir selbst floh mit ungefähr 150 bis 250 weiteren Männern nach Minas Tirith und wurde dabei von den Nazgûl verfolgt. Gandalf kam zu Hilfe und vertrieb die Nazgûl, sodass Faramir, Imrahil und die meisten ihrer Männer unbeschadet in Minas Tirith ankamen.

Quellen

  1. J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe, Teil IV: "Anhänge", Unterkapitel B: "Zeittafel: Die Jahre der Westlande", Abschnitt II: "Das Dritte Zeitalter",Übersetzer: Wolfgang Krege, 2000

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki