FANDOM


Arassuil war ein 2688 D.Z. geborener Dúnedain des Nordens, Sohn von Arahad II.. und somit geborener Stammesführer der Dúnedain. Diesen Amt nahm er 2719 D.Z. an, als sein Vater starb und wurde der Elfte Führer der Dúnedain. Er regierte 65 Jahre. Seine Zeit war nicht so unbeschwert, wie die seiner Vorgänger, denn die Orks vermehrten sich wieder und fielen in Eriador ein. Arassuil konnte sich jedoch bis zu seinem Tode 2784 D.Z. gegen die meisten Angreifer behaupten.

Einige der Orks schafften es jedoch ins Auenland einzufallen. Die Hobbits wehrten sich tapfer und im Jahr 2747 D.Z. konnten sie, unter der Führung von Bandobras Tuk, endlich die Angreifer vertreiben.

Arassuil wurde 156 Jahre alt. Etymologie Wie die Namen aller Stammesführer, beginnt auch sein Name mit Ara, was aus dem Sindarin übersetzt königlich bedeutete. Die Nachsilbe ssuil hingegen bedeutete in etwa Gruß.

Quellen

Unterkapitel 2. Die Reiche in der Verbannung", Übersetzer: Wolfgang Krege, 2012

Vorgänger Titel Nachfolger
Arahad II. Stammesführer der Dúnedain
2719-2784 D.Z.
Arathorn I.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki