FANDOM


Azanulbizar war ein Tal, das zwischen zwei Ausläufern des Nebelgebirges vor dem Großen Tor von Khazad-dûm lag. In diesem Tal lag der Kheled-zâram und die Quelle des Silberlaufs.

2799 D.Z. fand dort die Schlacht von Azanulbizar statt. Sie war der letzte und größte Kampf zwischen Zwergen und Orks.

Etymologie

Azanulbizar ist Khuzdul und bedeutet Tal der schattigen Bäche; Nanduhirion im Sindarin und Schattenbachtal auf Westron

Quellen:

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

  • Zweites Buch, Drittes Kapitel: Der Ring geht nach Süden
  • Zweites Buch, Sechstes Kapitel: Lothlórien

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Anhänge

  • Anhang A, Unterkapitel III.: Durins Volk

Robert Foster: Das große Mittelerde Lexikon. Ein alphabetischer Führer zur Fantasy-Welt von J. R. R. Tolkien. 2002

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 129; Koordinate: keine

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.