FANDOM


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Boromir (Begriffsklärung) aufgeführt.

Boromir (Sindarin für Treues Juwel) war der 11. Herrschende Truchsess von Gondor.

Er lebte von 2410–2489 Drittes Zeitalter (D.Z.) und war der Sohn von Denethor I. Das Erbamt des Herrschenden Truchsess übernahm er 2477 von seinem Vater. Seine Regentschaft dauerte 12 Jahre. Boromir besiegte die Uruks, die bereits zu Zeiten seines Vaters aus Mordor kamen und Ithilien und Osgiliath verwüsteten. Boromir konnte zwar 2475 D.Z. Ithilien zurückerobern, doch Osgiliath war völlig zerstört.

Zu seiner Zeit galt Boromir als der größte Hauptmann Gondors. Es wird von ihm berichtet, er sei sehr edel, stark und schön an Körper und Geist gewesen. Seinen Mut fürchtete sogar der Fürst der Nazgûl. Bei der Rückeroberung Ithiliens zog sich Boromir eine Morgulwunde zu, die sein Leben erheblich verkürzte. So starb er im 79. Lebensjahr unter furchtbaren Qualen. Boromirs Sohn Cirion wurde sein Nachfolger und 12. Herrschender Truchsess von Gondor.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki