Fandom

Der Herr der Ringe Wiki

Breeland

2.018Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Breeland war eine kleine einfache, bäuerliche Gemeinschaft, in Eriador und lag an der Krezung der Großen Oststrasse und der Alten Nordstrasse. Begründet wurde das Breeland im Zweiten Zeitalter von Dunland-Menschen.

Im Breeland gab es drei kleinere Dörfer, Archet, Schlucht und Stadel, sowie die größte Siedlung Bree als Handels- und Handwerkszentrum.

Kleinere Gehöfte waren über die Landschaft, die sich in erster Linie aus bewaldeten Hügelketten und ausgiebigen Graslandschaften zusammensetzt, verstreut. Nordöstlich von Bree lag der Chetwald, ein Ort, wohin sich gerne Räuber und andere zwielichtige Gestalten zurückzogen. Die einzigen weiteren bewohnten Gebiete, an die das Breeland grenzten, Bockland, sowie, über den Brandyweinfluss, Auenland, lagen im Westen. Im Norden, Osten und Süden waren die Ländereien zumeist durch die Kriege alter Zeiten verheert. In ihnen wohnte kaum ein Mensch. Größere Ansiedlungen gab es gar nicht.

Nachdem das Wiederveinigte Königreich gegründet war, nahm die wirtschaftliche Stärke des Breelandes wieder zu.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

  • Erstes Buch, Neuntes Kapitel: Zum Tänzelnden Pony

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 75,125; Koordinate: K-31

MERS Quellenbuch: Leitfaden für den Wanderer

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki