FANDOM


Der Brilthor war der vierte der sechs Nebenflüsse des Gelion. Von seiner Quelle in den Ered Luin floss er beinahe 200 Meilen westwärts in Richtung des Gelion, bis er schließlich in ihn mündete. Zwischen dem Brilthor und dem Duilwen befand sich das Elbenreich Lindon.

Die weiteren Nebenflüsse des Gelion:

  • Ascar, der erste und nödlichste Nebenfluss, später Rathlóriel
  • Thalos, der zweite Nebenfluss
  • Legolin, der dritte Nebenfluss
  • Duilwen, der fünfte Nebenfluss
  • Adurant, der sechste und südlichste Nebenfluss 

Etymologie

Brithor ist Sindarin und bedeutet Silberne Sturzwasser

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Herausgeber: Christopher Tolkien, Übersetzer: Wolfgang Krege

  • Quenta Silmarillion, Kapitel XIV Von Beleriand und seinen  Reichen

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite 13; Koordinate: L-26

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.