FANDOM


Brithombar

Brithombar

Brithombar (Sindarin: Kieselheim) war der nördliche Hafen der Falas an der Küste von Beleriand. Erbaut wurde er von den Falathrim (Sindarin-Elben welche die Falas bewohnten) im Ersten Zeitalter und standen unter der Herrschaft von Cirdan dem Schiffbauer.

Viele Flüchtlinge gelangten in den Hafen, nachdem die Schlacht der ungezählten Tränen (Nirnaeth Arnoediad) vobei war. Morgoth sah seine Chance gekommen und belagerte den Hafen um ihn dann völlig zu zerstören. Nur wenige entkamen und konnten sich nach Balar retten.

Durch die Stadt mündete der Fluss Brithon ins Meer.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Teil VI: "Anhänge", Unterkapitel II: "Namensregister", Übersetzer: Krege, 2001

  • Das Silmarillion: Quenta Silmarillion, Kapitel XIV: Von Beleriand und seinen Reichen

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 12, 29; Koordinate: K-21

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki