FANDOM


Balar
Die Bucht von Balar war eine große Bucht im Süden Beleriands. Westlich war das Meer Belegaer und das Kap Balar und in der Mitte lag die Insel Balar. Nördlich grenzten die Mündungen des Sirion und Arvernien. Östlich war der Taur-im-Duinath gelegen.

Die Bucht von Balar wurde geschaffen, nachdem die Valar Melkor nach dem Erwachen der Elben bekriegt und gefangen genommen hatten. In der Bucht von Balar gab es viele berühmte Perlen, die von Círdans Volk gefunden wurden und mit denen Thingol die Zwerge bezahlte, die ihm Menegroth schufen. Die größte von ihnen hieß Nimphelos. Die Blüten des Abbildes Telperions in Gondolin waren aus diesen Perlen gemacht. Elwing, Earendil, Tuor und Idril flohen nach dem Fall Gondolins zu den Sirion-Häfen, die in der Bucht lagen.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Herausgeber: Christopher Tolkien, Übersetzer: Wolfgang Krege

  • Quenta Silmarillion,
  • Kapitel III: Vom Erwachen der Elben und von Melkors Gefangenschaft
  • Kapitel X: Von den Sindar

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 4,12; Koordinate: M-22

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.