FANDOM


Die Festung Carn Dûm (Sindarin: Rote Grube) lag hoch im Norden Mittelerdes, und war von 1300 bis 1975 D.Z. der Sitz des Hexenkönigs von Angmar.
Carn Dûm

Carn Dûm

Wer die Festung erbaut hat, ist nicht bekannt. Es ist jedoch möglich, dass Carn Dûm von den Zwergen errichtet und vom Fürsten der Nazgûl als Hauptstadt und Festung verwendet wurde, nachdem die Zwerge die Stadt verlassen hatten. Eine andere Theorie ist, dass die Stadt von den Hügelmenschen Rhudaurs erbaut und später von den Orks des Grambergs, die dem Hexenkönig nicht feindselig gesinnt waren, erobert wurde.

Als Sauron den Einen Ring verlor und später seine Streitmacht und Barad-dûr wieder aufbaute, zog der Hexenkönig die Trolle und Orks des Gundabadberges und dann die Schwarzen Númenórer auf seine Seite. Als ihm das gelungen war, führte er Krieg gegen die Dúnedain des nördlichen Königreichs Arnor. Später wurde die Stadt von den Streitkräften Gondors, unter Führung Ëarnurs, die eigentlich zu Hilfe kommen sollten, als Fornost von der Armee des Hexenkönig belagert und zerstört wurde, aber zu spät kamen, zerstört.

PC-Spiele

Im PC Spiel Der Herr der Ringe: Die Schlacht um Mittelerde II - Der Aufstieg des Hexenkönigs ist der Ringgeist Morgomir der Statthalter von Carn Dûm.

Im Konsolen als auch PC-Spiel „Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden“ dient die Festung letzten Endes als Behausung eines Drachen. Dies geschah zur selben Zeit, als Frodo den Einen Ring vernichtete.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

  • Erstes Buch, Achtes Kapitel: Nebel auf den Hügelgräberhöhen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Anhänge:

  • Anhang A: Annalen der Könige und Herrscher. I. Die Númenórischen Könige
  • Anhang B: Zeittafel: Die Jahre der Westlande. Das Dritte Zeitalter

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 53,75,80; Koordinate: H-32

Der Herr der Ringe: Die Schlacht um Mittelerde II - Der Aufstieg des Hexenkönigs

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.