FANDOM


Cirion schwört den Eid

Cirion schwört den Eid

Cirion (Sindarin: Schiff-Sohn) lebte von 2449?–2567 Drittes Zeitalter (D.Z.) und war von 2489 D.Z. bis zu seinem Tod der 12. Herrschende Truchsess von Gondor. Er war der Sohn Boromirs (11. Herrschender Truchsess).

Während seiner 78 Jahre dauernden Regentschaft wurde Gondor sehr von außen bedrängt, vor allem den Korsaren von Umbar und den Balchoth. Obwohl Cirion ein sehr fähiger Regent war, hatte Gondor nicht die Stärke, den Feind in seine Schranken zu weisen und zurückzudrängen. Im Jahr 2510 D.Z. kam jedoch unerwartete Hilfe von den Rohirrim und Cirion gewann die Schlacht auf dem Feld von Celebrant (Silberlauf). Die Bedrohung durch die Balchoth war durch diesen Sieg zu Ende.

Nach dem Krieg verschenkte er Calenardhon an die Rohirrim als Gegenleistung für Eorls Eid. Dort gründete dieser das Reich Rohan, das Land der Pferdeherren. Dieses Bündnis half beiden Nationen beträchtlich. Ohne das Bündnis wäre Gondor wahrscheinlich im Ringkrieg oder sogar noch früher untergegangen. Cirion starb im Alter von 118 Jahren.

Nachfolger wurde sein Sohn Hallas.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die zwei Türme (Buch)

  • Viertes Buch, Fünftes Kapitel: Das Fenster nach Westen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Anhänge,

  • Anhang A, Annalen der Könige und Herrscher, 3. Eriador, Arnor und Isildurs Erben

J. R. R. Tolkien: The People of Middle-earth. London: HarperCollins, 1996

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.