FANDOM


Dol Baran (Sindarin: Goldbrauner Hügel) war ein Hügel in Rohan und die letzte Erhebung am südlichen Ende des Nebelgebirges. Seine Kuppe war rund und mit Heidekraut bewachsen. Im Bereich der Bergsohle des Hügels wuchs Gras und Farnkraut wuchs an den Talseiten. Ein kleines Tal lag an den südlichen Hängen. Die unteren Hänge des Hügels waren mit allerlei Sträuchern bewachsen.

Am 5. März 3019 D.Z. rastete König Théoden von Rohan mit seinem Gefolge, nach dem "Besuch" in Isengart an diesem Hügel. Hier war es auch, wo Peregrin Tuk (genannt Pippin) Gandalf den Palantír des Orthanc stiehlt und später hineinschaut.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die zwei Türme (Buch)

  • Drittes Buch, Elftes Kapitel: Der Palantír

J. R. R. Tolkien: Nachrichten aus Mittelerde, Herausgeber: Christopher Tolkien, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Teil Vier, III. Die Palantíri

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 61,88; Koordinate: Q-33

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki