FANDOM


Dunharg war die Bezeichnung für ein Gebiet am Fuße der Ered Nimrais am Rande des Hargtals, im Besonderen für die Festung Dunharg. Ursprünglich wurde sie wohl von den wilden Bewohnern der Berge erbaut, in den Zeiten, als Sauron unangefochten über Mittelerde herrschte.

Als zu Beginn des Dritten Zeitalters die Dúnedain nach Mittelerde kamen, wurde die schon längst leerstehende Festung von ihnen in Besitz genommen, und später Rohan überlassen. Dunharg war die wohl wichtigste Fluchtburg der Menschen Rohans, besonders, weil sie leicht zu verteidigen war.

Die einzige Möglichkeit bis zur Festung vorzudringen, waren schmale und stets gewundene Bergpfade, die den Hügel hinaufführten und mit nur wenigen Männern gegen ganze Armeen verteidigt werden konnten. In den Kurven der hinaufführenden Pfade befanden sich an den Windungen die sogenannten Puckelmänner.

Etymologie

Der Festung wurde ihr erst von den Rohirrim gegeben. Der ursprüngliche Name, den ihr einst die Erbauer gaben, geriet im Laufe der Zeit in Vergessenheit. Dunharg ist Rohirrisch und auf die Lage der Festung bezogen und bedeutet Hügelfeste.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (Buch)

  • Fünftes Buch, Drittes Kapitel; Die Heerschau von Rohan

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 39,89,137,167,168,173; Koordinate: P-35

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki