Fandom

Der Herr der Ringe Wiki

Dunländer

1.937Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Als Dunländer werden die Bewohner Dunlands (altenglisch für "Hügelland"; ein ähnliches deutsches Kognat ist "Dünenland") bezeichnet.

Beschreibung

Die Dunländer sind ein letzter Überrest eines Volkes, das von den Gwathuiri aus Enedwaith abstammte und später die nördlichen Täler der Ered Nimrais bewohnte und sprachlich mit dem Volk von Haleth verwandt war.

Die Dunländer bewohnten ursprünglich den westlichen Teil von Calenardhon (früherer Name von Rohan), vornehmlich das Gebiet zwischen Adorn und Isen, beanspruchten jedoch später ganz Calenardhon als ihren Besitz. Nachdem die Provinz von Truchsess Cirion an die Éothèod übergeben worden war, vertrieben die neuen Besitzer die Dunländer, die sich daraufhin in Dunland niederließen.

Die Stämme Dunlands unterhielten freundschaftliche Verbindungen zu den Menschen des westlichen Rohan um die Länder des Flusses Adorn. Dort lebte eine Mischbevölkerung, zu deren Fürsten Freca und sein Sohn Wulf gehörten, der um das Jahr 2758 einen der verheerendsten Aufstände der Dunländer gegen Helm Hammerhand anführte.

In den Jahren des Ringkrieges verbündeten sich die Dunländer mit den Streitkräften des Zauberers Saruman, der sie mit Waffen und Rüstungen versorgte. Nach den verheerenden Verlusten des Ringkrieges, wurden die Dunländer gezwungen, Eide zu schwören, nach denen sie das Lehen der Rohirrim anerkannten. Sogar zu König Elessar sandten sie Boten, um seine Herrschaft anzuerkennen. Im Vierten Zeitalter wurde Dunland, wahrscheinlich als Teil Enedwaiths, dem wiedervereinigten Königreich eingegliedert.

Die Dunländer waren groß, hatten eine etwas dunklere Hautfarbe als die Rohirrim und dunkles Haar. Sie waren abergläubisch und lebten größtenteils als Hirten im Hochland. Trotz ihrer vergleichsweise schlechten Bewaffnung, waren sie gefürchtete Krieger. Die männlichen Dunländer waren für ihre wilde Bartpracht bekannt. Von ihrer Sprache ist nur der Name des Flusses Adorn bekannt, sowie das Wort "Forgoil", mit dem sie die Rohirrim bezeichneten,  was "Flachsköpfe" bedeutete.

Trivia

"Dunländer" wurden sie nur von den Rohirrim genannt. Es handelt sich dabei um einen Schimpfnamen, mit dem sie die früheren Bewohner des westlichen Teils von Calenardhon verhöhnten. Die Dunländer standen den Dúnedain misstrauisch gegenüber und hassten die Rohirrim als "Landräuber". Dunländer kann man im Videospiel "Schlacht um Mittelerde 2" bei der Fraktion Isengart rekrutieren.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel „Dunländer“ (Liste der Autoren) aus der Enzyklopädie Ardapedia bei herr-der-ringe-film.de und steht unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki