FANDOM


Erendis

Erendis

Erendis (Quenya: Einsame Frau) war eine Menschenfrau aus Númenor aus dem Haus Hador. Sie lebte von 771 bis 985 Z.Z. und war die Tochter von Núneth und Beregar. Dunkelhaarig war sie, von schlanker Anmut und klaren grauen Augen.

Erendis war die Frau von Tar-Aldarion (6. König von Númenor) mit dem sie eine Tochter namens Tar-Ancalimë (873 - 1285 Z.Z.) hatte. Nachdem sie im Jahr 806 Z.Z. Tar-Aldarion kennen- und lieben gelernt hatte, heirateten die beiden im Jahr 870 Z.Z.. Tar-Aldarion brachte seiner Frau von einer seiner vielen Reisen einen wertvollen Diamanten mit, den Erendis in einen Stirnreif aus Mithril fassen ließ und sie wurde fortan Tar-Elestirne (Die Frau mit der Stern-Stirn) genannt.

Aus der großen Liebe aber wurde schließlich Hass, weil Aldarion ständig auf See unterwegs war und immer öfter, immer länger fernblieb. Zum entgültigen Bruch kam es, als Aldarion das Versprechen, von einer Reise nach zwei Jahren wiederkommen zu wollen, nicht einhielt. Erendis zog mit ihrer Tochter in ihr Weißes Haus in Emerië und es wird berichtet, dass alle Bediensteten Frauen waren. Zamîn, eine alte Frau, ist die einzige namentlich bekannte Bedienstete. Erendis kehrte nicht wieder zu Aldarion zurück.

Andere Namen von Erendis

  • Uinéniel, Tochter von Uinen
  • Herrin der See, was sie sehr ärgerte, denn im Meer und in Uinen sah sie Rivalen.
  • Herrin des Westlands, denn Andustar, das Westland war ihre Heimat
  • Weiße Herrin, weil sie in einem Weißen Haus wohnte

Quellen

J. R. R. Tolkien: Nachrichten aus Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Teil Zwei Das Zweite Zeitalter,Kapitel: II. Aldarion und Erendis: Das Weib des Seefahrers

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.