FANDOM


Ethir Anduin war das Delta des Anduin im Süden von Gondor.

Tarannon (zwölfter König von Gondor) ließ sich einst in den Wassern des Ethir ein Haus errichten.

Unterhalb von Pelargir mündet der Anduin in das Belegaer

Etymologie

Ethir Anduin ist Sindarin und bedeutet Ausfluss des Anduin. In Westron bedeutet der Name Mündungen des Anduin

Quellen

Robert Foster, Das große Mittelerde-Lexikon, Übersetzer Helmut W. Pesch, 2013


J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch), Übersetzer: Margaret Carroux und E.-M. von Freymann

  • Zweites Buch, Zehntes Kapitel: Der Zerfall der Gemeinschaft

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 89; Koordinate: S-35

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki