FANDOM


Ezellohar war ein grüner Hügel, und lag vor dem westlichen Tor von Valimar. Besonders bekannt war der Hügel in den Tagen nach der Zerstörung der Zwei Leuchten der Valar als hier die Zwei Bäume gepflanzt wurden. Als Melkor und Ungoliant die Bäume vergifteten, wurde der Hügel mit ihnen vernichtet, da er in den 20.000 Jahren in denen die Bäume auf ihm standen, viel von ihnen aufgenommen hatte. Beim Tod der Zwei Bäume wurde auch der Ezellohar schwarz und verbrannt und nie wieder konnte eine Pflanze auf ihm gedeihen. Von nun an wurde er von den Elben gemieden, da sie die dunkle Präsenz fürchteten, die ihm anhaftete.

Etymologie

Ezellohar ist Quenya und bedeutet der Grüne Hügel; ursprünglich Ezellôchâr / Ezellōchār

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Übersetzer: Wolfgang Krege

  • Quenya Silmarillion,
  • Kapitel I: Vom Anbeginn der Tage
  • Kapitel VIII: Von der Verdunkelung Valinors

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 7; Koordinate: R-5

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki