FANDOM


Tengwar Fanuidhol

Tengwar Fanuidhol

Der Fanuidhol war einer der höchsten Gipfel des Nebelgebirges. Er bildete mit Caradhras und Celebdil einen der drei Berge über Moria (Khazad-dûm).

Etymologie

Der Name Fanuidhol ist Sindarin und bedeutet Wolkiger Kopf.

Der Name Bundushathûr ist Khuzdul und hat vermutlich ähnliche Bedeutung.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

  • Zweites Buch, Drittes Kapitel: Der Ring geht nach Süden

Robert Foster: Das große Mittelerde-Lexikon, Übersetzer: Helmut W. Pesch

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 81,129; Koordinate: M-34
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel „Fanuidhol“ (Liste der Autoren) aus der Enzyklopädie Ardapedia bei herr-der-ringe-film.de und steht unter der Creative Commons Attribution/Share-Alike-Lizenz.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki