FANDOM


Mandos

Mandos, alias Námo.

Feanturi war die Bezeichnung für die Brüder Námo und Irmo. Beide gehörten zu den Valar.

Námo, der Ältere, wohnte in Mandos, im Westen von Valinor. Er wurde deswegen Mandos genannt und war der Hüter der Totenhäuser, auch Hallen des Mandos genannt. Námo war mit Vaire, der Weberin, verheiratet,

Irmo lorien

Lórien, alias Irmo.

Irmo, der Jüngere, wohnte in Lórien und wurde deswegen Lórien genannt. In Lórien waren seine Gärten, im Lande der Valar und sie waren die schönsten der Welt und voller Geister. Er war der Herr der Gesichte und Träume. Irmo war mit Este, der Heilerin von Wunden und Müdigkeit, verheiratet.

Etymologie

Feanturi ist Quenya und bedeutet Herren der Geister

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Übersetzer: Wolfgang Krege

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki