FANDOM


Finarfin

Earwen und Finarfin

Finarfin war der jüngste Sohn Finwes, jüngster Halbbruder von Feanor und Bruder Fingolfins. Von den drei Brüdern war er der Schönste und Weiseste und der einzige der Noldor-Fürsten, der goldblondes Haar hatte, welches er von seiner Mutter Indis geerbt hatte. Finarfins Frau war Earwen, die Schwanenjungfrau von Alqualonde und Tochter von Olwe, dem Herr der Teleri. Außerdem war er der einzige der Noldor-Fürsten, der in Valinor blieb.

Biographie

Feanor Fingolfin Finarfin

Feanor, Fingolfin, Finarfin

Finarfin wurde 1230 E.Z. (J.B.) in Aman geboren.

Unruhen unter den Noldor

Es kam, das Melkor Lügen unter den Eldar verbreitete, um sie gegen die Valar aufzubringen. Auch den Söhnen Finwes erzählte er Unwahrheiten. Zu Finarfin und Fingolfin sagte Melkor, Feanor würde ihren Vater in der Hand haben und die beiden bald vertreiben. Umgekehrt erzählte er Feanor Lügen über Fingolfin und Finarfin. Wut und Hass entstand zwischen den Brüdern. Finarfin musste die erste öffentliche Auseinandersetzung seiner Brüder mit ansehen und wie Feanor Fingolfin drohte ihn zu töten, wenn er sich nicht heraushalten würde.

Finarfins Wappen

Finarfins Wappen

Als Feanor seinen Eid gegen die Valar schwor und seine Söhne ihm folgten, beruhigte Finarfin die Noldor. Er warnte sie, dass sie nichts tun sollten, was sie später bereuen könnten. Doch schließlich folgte er Fingolfins Schar auf ihrer Reise nach Mittelerde.

Rückkehr nach Valinor

Die Schlacht in Alqualonde brachte ihn aber dazu wieder umzukehren. Der Herr der Teleri, Olwe von Alqualonde, war sein Schwiegervater und das Blutvergießen ihrer Sippe brachte ihm viel Kummer. Deshalb verließ er die Schar die nach Mittelerde zog und mit ihm kamen noch viele andere. Sie gingen zurück nach Valinor und baten die Valar um Vergebung. Finarfin wurde zum Herr über die Noldor in Valinor, in Tirion auf dem grünen Hügel.

Krieg des Zorns

Zum Krieg des Zorns, als Melkor mit seinem Heer aus Balrogs, Orks, Drachen und anderen grausigen Geschöpfen einzog, kamen die Valar den Völkern Mittelerdes zu Hilfe. Mit ihnen kam auch Ingwes Volk und Finarfins Schar, die in Valinor geblieben war.

Nachkommen

Finarfin und Earwen hatten zusammen 5 Kinder:

Stammbaum

Das Haus Finwe und die noldorische Abstammung von Elrond und Elros.[1]

              Finwe

   =(1)Míriel        = (2)Indis (von den Vanyar)
        |                   |
      __|                 __|______________________ 
     |                   |                         |          
  Feanor             Fingolfin                 Finarfin = Earwen  
     |           ________|________                      |    (von Alqualonde)    
     |          |        |        |             ________|_______________          
|Maedhros    Fingon   Turgon  Aredhel = Eol    |        |      |   |    |
|Maglor         |        |            |      Finrod   Orodreth | Aegnor |
|Celegorm   Gil-galad  Idril = Tuor  Maeglin             |     |    Galadriel
|Caranthir                   |                           |  Angrod      |
|Curufin                 Earendil = Elwing               |              |
|Amrod                         ___|___               Finduilas      Celebrían
|Amras                        |       |               
                            Elrond   Elros


Quellen

  1. J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Teil VI: "Anhang", Unterkapitel IV: "Stammbäume", Übersetzer: Wolfgang Krege, 2001

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki