FANDOM


Forostar lag am nördlichsten der fünf Arme der Tarmasundar von Númenor, weshalb man es auch als Nordland (Quenya) bezeichnete. Forostar war weniger fruchtbar als der Rest der Insel. Die meisten Regionen waren steinig und baumlos. Nur an wenigen Orten, wie an den Westhängen der mit Heidekraut bedeckten Hochmoore, wuchsen Bäume, überwiegend Tannen und Lärchen.

Gegen das nördliche Kap erhob sich das Land zu felsigen Höhen, und dort stieg der mächtige Sorontil mit seinen ungeheuren Klippen steil aus dem Meer hervor. Hier waren die Horste vieler Adler und in dessen Nähe stand der von Tar-Meneldur (fünfter König von Númenor) errichtete Turm zu Beobachtung der Sterne.

Sonstiges

In Nachrichten aus Mittelerde wird angegeben, dass Tar-Meneldur einen Turm namens Elentirmo erbaut habe. Das ist falsch. Elentirmo ist ein Beiname von Tar-Meneldur und bedeutet Sternenbeobachter.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Nachrichten aus Mittelerde, Herausgeber: Christopher Tolkien, Übersetzer: Hans J. Schütz

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 43; Koordinate: P-18

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki