FANDOM


"Papa hat Éothain doch verboten auf Gárulf zu reiten. Er ist zu groß für ihn!"
—Freda[src]

Gárulf war das Pferd von Morwen und ihrem Mann und kommt nur im Film vor. Als ihr Dorf überfallen wurde, machte Morwen das Pferd reisefertig und schickte ihre Kinder Éothain und Freda mit ihm nach Edoras, damit sie in Sicherheit waren und den König warnen konnten. Später ritten die beiden Kinder ihn auch, um mit den anderen Stadtbewohnern nach Helms Klamm zu fliehen, wo sie ihre Mutter wiedertrafen. Über sein weiteres Leben ist nichts bekannt.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.