Fandom

Der Herr der Ringe Wiki

Galion

2.023Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Galion ist ein Waldelb aus dem Düsterwald und ein Bediensteter in Thranduils Hallen.

Namensbedeutung

Dem Namen Galion kann keine Bedeutung zugeschrieben werden, da keine Angaben seitens J. R. R. Tolkien zu den einzelnen Silben oder ihrem Ursprung existieren. Jedoch stammt Galion nicht aus dem Sindarin, der Name wurde höchstens "sindarisiert" oder "dem Sindarin angepasst".[3]

Abstammung

Galions Heimat ist der Düsterwald, einem Reich der Waldelben, welche telerischer Abstammung sind. Bei Orophers Ankunft im Großen Grünwald vermischten sich die dortigen Nandor, welche sich vorher bereits mit den Avari mischten, mit den Sindar aus seiner Schar, weshalb Galion sindarischer und nandorischer Abstammung ist. Er ist jedoch mit größerer Wahrscheinlichkeit ein Nandor, da nur die Königsfamilie des Düsterwaldes eindeutig sindarischer Abstammung ist.[4]

Charakter

Galion ist ein strenger und vor allem weinliebender[2] Elb, der seinen Wein gerne aus einem großen Krug[5] trinkt. Durch diese Hingebung neigt er zur Vernachlässigung seiner Pflichten, obwohl er eigentlich sehr pflichtbewusst und souverän auftritt.[2] Galion ist aber auch eine sehr herrische und leicht reizbare Person. So reagiert er sehr gereizt, als er von den anderen Elben während seiner Trunkenheit geweckt wird[6] und wird ihnen gegenüber ohne Grund unfreundlich. Auch ist er sich seiner Stellung als Kellermeister durchaus bewusst, da er seinen Kameraden gegenüber befehlend spricht, wenn seine Anweisungen nicht umgehend ausgeführt werden.[6] Desweiteren scheint er ein großer Freund von Festen zu sein, da er sich sehr darüber ärgert, dass er nicht am Sternenlichtfest teilnehmen kann.[6]

Aussehen

Galion Körper.png

Galion aus Bilbos Sicht

Galion ist ein hochgewachsener Elb mit, für die Waldelben typischen, langen, braunen Haaren. Während seines kurzen Auftritts im Film trägt er diese streng nach hinten geflochten, nur zwei Strähnen liegen über seinen Schultern. Als Bediensteter in Thranduils Hallen trägt er auch deren typische Kleidung[7]: Ein rotes, samtartiges Gewand mit weiten Ärmeln und einem lockeren Gürtel um die Hüften. Aufgrund seiner hohen Stellung ist sein halblanges Gewand zusätzlich dezent mit Ornamenten an den Verschlüssen und Nähten verziert.

Handlung

Galion ist einer der Elben, die sich während des Sternenlichtfestes im Weinkeller befinden und sich darum kümmern sollen, dass die leeren Fässer zurück nach Esgaroth geschickt werden. Nach Elros Ankunft verliert er sich jedoch zusammen mit diesem im starken Wein und fällt in einen tiefen Rausch. Erst die Ankunft von Thorin & Co. im Weinkeller verursacht bei ihnen eine Regung.[8] Galion kann die Zwerge und Bilbo jedoch nicht aufhalten, denn erst als Tauriel mit der Palastwache erscheint erwacht er vollständig. Im Buch Der kleine Hobbit wird er bereits vor deren Erscheinen von einigen anderen Elben geweckt, welche ihm helfen sollten, die Fässer in den Fluss hinab zu transportieren. Doch auch hier kann er deren Flucht nicht verhindern, denn er erliegt dem Irrtum, dass die Fässer nicht, wie seine Helfer behaupten, schwerer geworden sind, sondern lediglich deren Arme[6]. So verhilft er durch seine Fahrlässigkeit der Gruppe um Thorin unwissentlich zur Flucht.

Hinter den Kulissen

Craig Hall.jpg

Craig Hall

In Der Hobbit: Smaugs Einöde wird Galion von dem neuseeländischen Schauspieler Craig Hall verkörpert[9].

Sonstiges

  • Er ist der einzige namentlich bekannte Bedienstete in Thranduils Hallen, der kein Kämpfer ist.
    • Er ist auch der einzige Bedienstete, der in Der kleine Hobbit namentlich genannt wird.
  • Er wird im Buch nur zweimal direkt mit Galion angesprochen[6][10].
    • Bilbo nennt ihn stets nur den "Kellermeister".
  • Er könnte zu den älteren Elben gehören, da ihn die anderen Elben in Der kleine Hobbit "alter Bummelant" oder "alter Gauner" nennen.[10]

Quellen

  1. http://tolkiengateway.net/wiki/Elves_of_Mirkwood
  2. 2,0 2,1 2,2 Der kleine Hobbit, Herausgegeben von Christopher Tolkien, Verlag: Klett-Cotta, Übersetzer: Walter Scherf, Seite 197, unten
  3. http://tolkiengateway.net/wiki/Galion
  4. J. R. R. Tolkien: Nachrichten aus Mittelerde; Teil IV; Anhang B: Die Sindarin-Fürsten der Wald-Elben
  5. Der kleine Hobbit, Herausgeber: Christopher Tolkien, Verlag: Klett-Cotta, Übersetzer: Walter Scherf, Kapitel "Fässer unverzollt", Seite 198
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 6,4 Der kleine Hobbit, Herausgegeben von Christopher Tolkien, Verlag: Klett-Cotta, Übersetzer: Walter Scherf, Seite 203,
  7. Der Hobbit: Chronik 3, Kapitel "Das Waldlandreich", Seite 87, Herausgeber: Klett Cotta Verlag, Verfasser: Daniel Falconer, Übersetzer: Cornelia Holfelder-von der Tann
  8. Der Hobbit: Smaugs Einöde, Kapitel "Fässer unverzollt"
  9. http://www.imdb.com/name/nm0355440/
  10. 10,0 10,1 Der kleine Hobbit, Herausgegeben von Christopher Tolkien, Verlag: Klett-Cotta, Übersetzer: Walter Scherf, Seite 202,
  • Der Hobbit: Smaugs Einöde
  • Der kleine Hobbit, Herausgegeben von Christopher Tolkien, Verlag: Klett-Cotta, Übersetzer: Walter Scherf
  • Der Hobbit: Chronik 3, Herausgeber: Klett Cotta Verlag, Verfasser: Daniel Falconer, Übersetzer: Cornelia Holfelder-von der Tann

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki