FANDOM


Gelmir (Sindarin: Himmelsjuwel / Juwel der Freude) war ein Elb aus Nargothrond. Sein Vater war Guilin und sein Bruder Gwindor.

Gelmir kämpfte in der Dagor Bragollach (Schlacht des Jähen Feuers), wurde während der Schlacht von Morgoth 455 E.Z. gefangen genommen und sie stachen ihm die Augen aus. Dann, vor den Augen der Elben und seinem Bruder Gwindor, hackten die Herolde von Angband Gelmir die Hände und Füße ab und zuletzt den Kopf und ließen ihn liegen. Das geschah vor Barad Eithel (473 E.Z.) bevor die Schlacht Nirnaeth Arnoediad (Schlacht der ungezählten Tränen) ausbrach.

Quellen

Robert Foster: Das große Mittelerde-Lexikon, Übersetzer: Helmut W. Pesch

Das große Tolkien-Lexikon von Friedhelm Schneidewind (2016)

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Herausgeber: Christopher Tolkien, Übersetzer: Wolfgang Krege

  • Quenta Silmarillion, Kapitel XX: Von der Fünften Schlacht: Nirnaeth Arnoediad

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki