Wikia

Der Herr der Ringe Wiki

Gemeinschaft des Ringes

1.845Seiten in
diesem Wiki
Diskussion0
Die Gemeinschaft des Ringes (auch: Ringgemeinschaft oder die [neun] Gefährten) wurde am 25. Oktober 3018 D.Z. in Elronds Rat ins
Die-gefaehrten.jpg

Die neun Gefährten.

  Leben gerufen. Sie bestand zu diesem Zeitpunkt aus neun Vertretern der freien Völker Mittelerdes. Ihr Ziel war es, den Einen Ring sicher nach Mordor zu bringen und ihn im Feuer des Schicksalsberges zu zerstören.

Mitglieder

Gemeinschaft des Ringes.jpg

Elrond verabschiedet die Ringgemeinschaft

Die neun Mitglieder waren vier Hobbits (Frodo, Sam, Merry und Pippin), ein Zwerg (Gimli), ein Elb (Legolas), ein Istar (Gandalf), sowie zwei Menschen (Aragorn und Boromir).

Geschichte

Mit der Zeit zersplitterte die Gruppe. Als erstes fiel Gandalf der Graue im Kampf gegen den Balrog in Khazad-dûm. Als nächstes fiel Boromir bei Amon Hen. Nach Boromirs Tod teilte sich die Gemeinschaft: Frodo und Sam gingen nach Mordor, Merry und Pippin wurden von den Uruks verschleppt. Aragorn, Legolas und Gimli jagten die Uruks, um die beiden Hobbits zu retten. In Fangorn trafen die drei auf Gandalf, der wiederauferstanden und seither Gandalf der Weiße war.

Das Ende der Ringgemeinschaft ereignete sich im Jahre 120 V.Z.. Aragorn starb am 1. März, zufälligerweise genau am Tag seiner Geburt und wurde mit Merry und Pippin, die inzwischen ebenfalls verstorben waren, in der Gruft der Könige bestattet. Frodo, Sam und Gandalf sind schon lange vorher von den Grauen Anfurten in die unsterblichen Lande gesegelt. Es heißt, dass nach dem 1. März 120 V. Z. Legolas, als einer der letzten Elben in Mittelerde, auch in die unsterblichen Lande zog. Mit ihm soll Gimli der Zwerg gegangen sein. Dafür wurde in Ithilien ein graues Schiff gebaut. Als dieses am Horizont verschwand, fand die Gemeinschaft ihr Ende .


Die Gemeinschaft des Ringes

Frodo Beutlin • Samweis Gamdschie • Meriadoc Brandybock • Peregrin Tuk • Aragorn • Boromir • Gandalf • Gimli • Legolas

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki