Wikia

Der Herr der Ringe Wiki

Gimli

1.845Seiten in
diesem Wiki
Diskussion0
"Lasse die große Leere von Khazad-dûm nicht in dein Herz, Gimli, Glóins Sohn."
Galadriel zu Gimli.[src]

Gimli war der Sohn des Glóin aus dem Volk Durins. Er wird zusammen mit seinem Vater von Dáin II. Eisenfuß als Bote zu Elrond geschickt und nimmt als Vertreter der Zwerge an Frodo Beutlins Reise zum Schicksalsberg teil. Er gehört dem Königshaus der Zwerge von Erebor an.

Noch in Lothlórien stellt er den legendären Starrsinn der Naugrim unter Beweis, als er sich voller Misstrauen gegen die Elben gibt.  Doch nach der Begegnung mit Galadriel, der schönen Herrin der Wald-Elben, ändert er seine Meinung. Er bat sie um eine Strähne ihres Haares und sie gab ihm drei. In Lothlórien hat er sich auch mit dem Elb Legolas angefreundet. Nach der Trennung der Gefährten an den Rauros-Fällen nimmt Gimli zusammen mit Aragorn und Legolas am Krieg in Rohan teil, wo er sich großen Ruhm als furchtloser Kämpfer erwirbt. Später, in den Jahren nach dem Ringkrieg, lässt er sich mit einer Gruppe Zwerge vom Einsamen Berg (wo einst Smaug bezwungen worden war) in Aglarond nieder. Seither gilt er als "Herr der Glitzernden Grotten". Es heißt, dass sich Gimli, nach dem Tod von König Elessar, im Jahre 120 V.Z., seinem Freund Legolas anschloss und mit ihm auf einem Elbenschiff in den Alten Westen fuhr. Gimli ist der erste Zwerg, dem diese Ehre zuteil wurde.

Zitate aus der Film-Trilogie

  • Wirf mich...- aber sag's nicht dem Elb! (zu Aragorn in der Schlacht um Helms Klamm)
  • Ein Elb geht unter die Erde und ein Zwerg wagt es nicht. Das würde mir ja ewig nachhängen! (Gimli zu sich)
  • Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal Seite an Seite mit einem Elb sterbe. (zu Legolas in der Schlacht vorm Schwarzem Tor)
  • Sollen Sie nur kommen! Es gibt immer noch einen Zwerg in Moria, der noch nicht zu Staub zerfallen ist! (In den Minen von Moria)
  • Der zählt trotzdem nur als einer! (zu Legolas, als dieser einen Olifanten getötet hat)
  • Auf jedem Friedhof ist die Stimmung fröhlicher. (als er mit Aragorn und Legolas in Edoras einreitet)
  • Ich habe mir bei diesem Abschied die schlimmste Wunde zugezogen. Ich habe zum letzten Mal gesehen, was am schönsten ist. Von nun an nenne ich nichts schön, es sei denn ihr (Galadriels) Geschenk an mich. [...]  Ich bat sie um eine einzige Strähne ihres goldenen Haares. Sie gab mir drei. (Gimli zu Legolas im Boot)

Sonstiges

  • Er und sein Freund Legolas machten häufig Wettkämpfe, wer mehr Uruk-hai bzw. Orks tötet.
  • Sein Vater Glóin war einer der Gefährten von Thorin. Also waren die Väter (bzw. der Onkel) von Frodo und Gimli ebenfalls Freunde

Gimlis Lied in Moria

In Moria: Er [Gimli] stand auf und begann im Dunkeln mit tiefer Stimme zu singen, und das Echo drang hinauf bis zum Dach:

Die Welt war jung, die Berge grün,
Als fleckenlos der Mond noch schien,
Nicht Berg noch Tal, nicht Strom noch Land
War da, zu Durins Zeit, benannt.
Er gab den Dingen Nam und Stand,
Trank ersten Trunk vom Quellenrand
Und sah im Spiegel Widerschein
Von Sternen, Gold und Edelstein,
Sah sich zu Häupten eine Kron
Aufblinken und verschatten schon.

Die Welt war jung, die Gipfel frei
Zu jener Zeit, die längst vorbei,
Die mächtigen Herrn von Nargothrond
Und Gongolin sind längst entthront
Uns leben westlich, fern und weit,
Die Welt war schön zu Durins Zeit.

Die Felsengründe waren sein,
Mit Gold verziert und Edelstein
Und silbern köstlich ausgelegt,
Das Tor von Runenkraft geprägt,
Und tausend Lampen aus Kristall
Verströmten Licht allüberall,
Ein helleres fließt nicht in die Welt
Von Sonne, Mond und Sternenzelt.

Der Hammer auf den Amboß hieb,
Der Stichel grub, der Meißel trieb,
Geschärfte Schwerterklinge sang,
Der Reichtum wuchs bei jedem Gang.
Von Amethyst, Beryll, Opal,
Metall, geschuppt, war voll der Saal,
Von Panzerhemden, Schild und Speer
Die Borte in den Kammern schwer.

Froh lebte damals Durins Volk,
Die Harfe klang, der Sänger sang,
Und vor den Toren stieß ins Horn
Der Wächter zu der Stunden Gang.

Die Welt ist grau, der Berg ist alt,
Die Essen leer, die Aschen kalt,
Kein Hafner singt, kein Hammer fällt;
Das Dunkel herrscht in Durins Welt,
Sein Grab liegt unter Schatten da
In Khazad-dûm, in Moria.
Die Sterne glitzern wunderlich
Im Spiegelsee, die Krone blich,
Tief ist der See, der sie begräbt,
Bis Durin sich vom Schlaf erhebt.

Hinter den Kulissen

In der Filmtrilogie wird Gimli von John Rhys-Davies gespielt.

Stammbaum

                          Gróin 
                       2671 - 2923
                            |        
                      -------------
                      |           |
                     Óin        Glóin 
                    2744 -     2783 -
                    †2944      15 V.Z.
                                  |
                                Gimli 
                                2879 -
                                ?120 V.Z.

Quellen

Die Gemeinschaft des Ringes

Frodo Beutlin • Samweis Gamdschie • Meriadoc Brandybock • Peregrin Tuk • Aragorn • Boromir • Gandalf • Gimli • Legolas

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki