FANDOM


Girion war der letzte König von Thal aus der alten Linie. Über sein Leben und seine Regentschaft wird nicht viel berichtet. Lediglich bekannt ist, dass er verheiratet war und mindestens einen Sohn hatte, dessen Name nicht bekannt ist.

Girion fiel im Jahr 2770 des Dritten Zeitalters, als der Drache Smaug die Stadt zerstörte. Seine Frau, ihr Name ist nicht bekannt, und ihr Sohn konnten jedoch entkommen und setzten die Linie fort, aus der später auch der Drachentöter Bard hervorging. So wie alle aus dem Königshaus war er in der Lage, die Sprache der Drosseln zu verstehen und er besaß einen Halsschmuck aus 500 Smaragden. Diese Kette befand sich zur Zeit des Angriffes von Smaug im Erebor, denn die Zwerge sollten für Girions Sohn eine Rüstung, möglicherweise aus Mithril, fertigen und der Halsschmuck war die Bezahlung dafür. Nach Smaugs Tod erhielt Thranduil, Elbenkönig aus dem Düsterwald, den Schmuck.

Hinter den Kulissen

  • Wie sein Nachkomme Bard wurde Girion in der Hobbitverfilmung von Luke Evans dargestellt.
Luke Evans alias Bard.jpg

Luke Evans alias Girion

Weblinks

Quellen

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki