FANDOM


Glithui war ein Fluss in Beleriand. Er entsprang in den Ered Wethrin in der Nähe des Berges Amon Darthir. Der Glithui war etwa 50 Meilen lang und mündete oberhalb der Malduin-Mündung in den Teiglin.

Etymologie

Glithui ist Sindarin, aber die Bedeutung ist nicht zu klären. Möglicherweise ist der Name von lithui abgeleitet. Lithui bedeutet steinig.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Übersetzer: Wolfgang Krege

J. R. R. Tolkien: Die Kinder Húrins, Übersetzer: Hans J. Schütz u. Helmut W. Pesch

  • Anhang, Namensliste

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite 12 + 14, Koordinaten: J-23