FANDOM


Gundabad-Orks waren eine Rasse der Orks, die im Nebelgebirge lebte und vom Gundabadberg stammte. Sie standen im Dienste des Hexenkönigs von Angmar, bevor sie sich am Gundabadberg ansiedelten.

Geschichte

Als der Hexenkönig von Angmar, nach dem Fall seines Meisters Sauron das Reich Angmar errichtete, scharte er zahlreiche Orks um sich und züchtete dabei wahrscheinlich zum ersten Mal die brutalen und ausdauernden Gundabad-Orks. Nach dem Fall Angmars im Krieg mit Arnor, siedelten sich viele der Orks am verlassenen Gundabadberg, einer ehemaligen Zwergensiedlung an. Ein berühmter Orkhäuptling namens Azog beherrschte zu diesem Zeitpunkt die Gundabad-Orks und siedelte sie auch im verlassenen Khazad-dûm an. In seinem Hochmut nannte Azog sich selbst "König der Orks / König von Moria". Gundabad-Orks sind größer und stärker als die "gewöhnlichen" Orks aus Moria und der Orkstadt im Nebelgebirge .

Als der Heimatlose Zwergenkönig Thrór vom Erebor nach Khazad-dûm zurückkehrte, wurde er von Azog enthauptet, was einen Krieg zwischen den Zwergen und Orks auslöste. Nachdem Azog getötet worden war, verfolgte sein Sohn Bolg Thròrs Enkel Thorin Eichenschild und seine Gefährten, um Rache an ihnen zu nehmen. Dies führte letztendlich zur Schlacht der fünf Heere, in denen sowohl Bolg, als auch fast seine komplette Orkarmee vernichtet wurde. Ein paar Gundabad-Orks überlebten jedoch. Sie lebten im Nebelgeberge weiter.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki