FANDOM


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Haldir (Begriffsklärung) aufgeführt.
Haldir und Glóredhel

Haldir und Glóredhel

Haldir lebte von 414 bis 472 Erstes Zeitalter (E.Z.) und war Fürst der Haladin. Halmir von Brethil war sein Vater. Haldir war verheiratet mit Glóredhel und Vater von Handir und Ziehvater von Húrin Thalion und Huor.

Haldir führte die Streitmacht der Haladin in Maedhros' Bund an und wurde, wie die meisten seiner Krieger, erschlagen, als sie während der Nirnaeth Arnoediad (Schlacht der ungezählten Tränen) den Rückzug Fingons über Anfauglith (Ard-galen) deckten.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Herausgeber: Christpher Tolkien, Übersetzer: Wolfgang Krege

  • Quenta Silmarillion,
  • Kapitel XVIII: Vom Verderben Beleriands und von Fingolfins Ende
  • Kapitel XX: Von der fünften Schlacht: Nirnaeth Arnoediad

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.