FANDOM


Das Hargtal lag in Rohan, oberhalb von Edoras. Während des Ringkrieges wurde hier die Heerschau von Rohan abgehalten.

Mehrere Flüsse flossen durch dieses Tal (u.a. der Schneeborn, der seinen Ursprung im Starkhorn in den Ered Nimrais hatte). Begrenzt wurde das Tal durch Berge wie den Dwimorberg südlich bzw. Starkhorn westlich.

Zum Talausgang hin lag Unterharg, direkt am Ausgang Hochdorn. Auch der geheimnisumwitterte Dimholt lag hier, unterhalb der alten Festung, am Fuße des Spukberges.

Dúnhere (geb. unbek. / gest. 15. März 3019 D.Z.), regierte über das Tal und der Stammsitz seines Geschlechts war die seit tausenden von Jahren bestehende Festung Dunharg. Erbaut wurde diese Festung, Gerüchten zufolge, von einem Volk, das unbekannt ist und nicht mehr existiert. Dunharg ist eine befestigte Zuflucht über dem Hargtal. Sie wurde zunächst von Gondor, später von Rohan genutzt und war neben der Hornburg in Helms Klamm die bedeutendste Fluchtburg für die Menschen Rohans.

Auch der Eingang zum Pfad der Toten unter dem Dwimorberg, befand sich in diesem Tal.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (Buch)

  • Fünftes Buch, Drittes Kapitel: Die Heerschau von Rohan

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki