FANDOM


Der Heermeister, oder auch Feldhauptmann des Weißen Turmes, war während der Zeit der Truchsessen der Befehlshaber der Turmwache, daher auch der Name. Es war wahrscheinlich ein Amt außerhalb der normalen Aufstiegsmöglichkeiten des einfachen Soldaten, und eher ein Titel, den der Erbe des gegenwärtigen Herrschers erhielt. Gewiss war dies jedenfalls so während der Zeit der Truchsessen. So war Boromir, als Erbe Denethors II, der Heermeister und nach dessen Tod Faramir. Ob jenes Prinzip schon während der Zeit der Könige galt, ist ungewiss doch durchaus wahrscheinlich, da für den Thronerben diese Aufgabe eine gute Möglichkeit war, die Regierungsgeschäfte im gesamten Umfang kennenzulernen.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Anhänge

  • Anhang A, Annalen der Könige und Herrscher
  • 4. Gondor und die Erben von Anárion, Unterkapitel: Die Truchsesse

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki