FANDOM


Helm Hammerhand.png

Statue von Helm Hammerhand in Helms Klamm

Helm Hammerhand (Rohirrisch: der Beschützer) (2691 - 2759 D.Z.), war der 9. König von Rohan und der letzte der Ersten Linie. Er war ein grimmiger Mann von großer Stärke.[1]

Als Freca für seinen Sohn Wulf um die Hand von Helms Tochter anhielt, verhöhne Helm ihn aufgrund seiner Körperfülle. Freca wurde zornig und schmähte den König im Gegenzug vor seinem Hofstaat. Daraufhin tötete Helm Freca im Zweikampf mit einem einzigen Faustschlag, wofür ihm später der Beiname "Hammerhand" gegeben wurde.[1]

Nachdem Helm im Jahr 2758 des Dritten Zeitalters eine Schlacht an den Isenfurten verloren hatte, zog er sich den Winter über in die Hornburg zurück.

Im November des Jahres 2758 D.Z. fegten schwere Schneestürme über Rohan und Eriador hinweg und bedeckten das ganze Land fast fünf Monate mit einer dicken Schneedecke. Das gesamte Leben wurde lahmgelegt. Sowohl die Rohirrim, als auch ihre Feinde, die Dunländer, die Helms Klamm belagerten, litten schwerste Not und Drangsal. Viele Menschen starben und auch unter den Pferden und dem Vieh gab es große Verluste.

In Helms Klamm herrschte nach dem Julfest bitterer Hunger und großes Elend. In ihrer Verzweiflung und gegen den ausdrücklichen Rat König Helms unternahm Háma, sein jüngerer Sohn und einige Gefolgsleute einen Ausfall aus der Hornburg, um Nahrung für die in der Festung hungernden Menschen zu erbeuten. Sie gingen allesamt im Schnee zugrunde.

Helm wurde nun grausam und unheimlich vor Hunger und allein die Furcht vor ihm war bei der Verteidigung der Burg viele Mannen wert. In weiß gekleidet, ging Helm ab und zu selbst hinaus und tötete, stampfend wie ein Schneetroll, im Lager seiner Feinde so manchen Krieger mit bloßen Händen. Eines Morgens wurde Helm tot, aber aufrecht auf dem Wall stehend, „seine Knie waren ungebeugt“, gefunden. Er wurde 68 Jahre alt.

Gegen Ende der Schlacht um Helms Klamm bezeichnete Théoden in der Filmtrilogie das Große Horn "Helm Hammerhands Horn".

Vorgänger Amt Nachfolger
Gram 9. König der Mark
2741–2759 D.Z.
Fréaláf Hildesohn

Quellen

  1. 1,0 1,1 J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Anhänge, Anhang A: "Annalen der Könige und Herrscher", Unterkapitel II.: "Das Haus von Eorl", Übersetzer: Margaret Carroux, 11. Auflage, 1999

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki