FANDOM


Hinz (Original und Krege: Bob) war ein Hobbit aus dem Breeland.

Hinz war ein einfacher Hobbit, der mit seiner Familie in Bree lebte. Sein Geburts- und Sterbedatum ist nicht bekannt. Im Gasthaus Zum Tänzelnden Pony war er als Stallbursche angestellt und war für die Unterbringung und Versorgung der Pferde und Ponys zuständig. Sein Kollege war Kunz. Im September 3018 D.Z. stiegen Frodo Beutlin und seine Begleiter, Sam, Pippin und Merry,  im Gasthaus ab. Hinz versorgte natürlich auch ihre Ponys, konnte es aber nicht verhindern, dass bei einem nächtlichen Überfall der Schwarzen Reiter auf die Hobbits, der insbesondere Frodo galt, auch die Stallungen aufgebrochen und die Ponys und Pferde freigelassen wurden. Obwohl Hinz nach der Entdeckung dieser Schandtat sogleich auf die Suche ging, konnte er die entlaufenen Tiere nicht finden. Da Frodo und seine Begleiter, sowie Streicher, der im Gasthaus auf die Hobbits gewartet hatte (im Auftrag von Gandalf), für ihre weitere Reise zumindest ein Lasttier brauchten, ging Hinz auf die Suche in Bree. Lediglich ein älteres und elend aussehendes Pony fand er bei Lutz Farning, der es möglicherweise verkaufen würde, wenn der Preis stimme. Für den dreifach höheren Preis, als in Bree üblich, kauften sie den Zossen und die Reise konnte weitergehen.  

Der Name Hinz wird in der Übersetzung von Wolfgang Krege nicht ins Deutsche übersetzt. Bei ihm heißt er Bob. Dadurch geht der Tolkiensche Humor (Hinz und Kunz) verloren.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch), Erstes Buch, Kapitel Neun

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki