FANDOM


Briefe

J. R. R. Tolkien Briefe

Eines Tages bekam Tolkien beunruhigende Post: Mr. Sam Gamgee hatte seinen Namensvetter im Herr der Ringe entdeckt. Tolkien gestand später, dies habe ihm Alpträume beschert - was sollte er einem Mr. Gollum antworten?

Zahlreiche Anekdoten finden sich in dieser umfangreichen, sorgfältig von Tolkiens Biographen Humphrey Carpenter edierten und reich kommentierten Briefsammlung. Dazu Beschreibungen feuchter Kneipenabende, hitzköpfige Kommentare zur Politik, häußliche Lageberichte, Briefe, die seine zärtliche Bindung vor allem zu den beiden Söhnen zeigen, ausschweifende Briefe - an Kritiker, an neugierige Leser (Tolkien nahm seine Fans sehr ernst), an seinen Verleger, seitenlange Ausführungen, die Namen und Sprachen Mittelerdes betreffend, entrüstete Briefe, wenn sein Werk mißverstanden wurde.

Der Band, herausgegeben und kommentiert von Humphrey Carpenter, Freund und Biograph Tolkiens, und Christopher Tolkien, seinem Sohn, vermittelt ein lebhaftes Bild eines Mannes, der immerhin den literarischen Geschmack mehrerer Generationen von Lesern geprägt hat. (Verlag: Klett-Cotta)

Quellen

Klett-Cotta Verlag Stuttgart

ISBN 3-608-93650-5

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki