FANDOM


Die Landbüttel, auch als Büttel oder offiziell als Wachen bezeichnet, waren in etwa die Polizei des Auenlandes.

Aufgaben

Vor dem Ringkrieg war die Anzahl der Landbüttel sehr gering, weniger als 20, die in drei grundlegende Gruppen unterschieden werden können.

Die erste Gruppe: zunächst einmal hatte jedes Auenlandviertel drei Landbüttel, die kaum einen wirklichen Zweck hatten, da es im Auenland so gut wie keine Kriminalität gab. Ihre Aufgabe bestand hauptsächlich darin, entlaufene und herumstreunende Tiere wieder einzufangen.

Die zweite Gruppe war die Leibwache des Bürgermeisters (diese Stellung hatte zur Zeit des Ringkrieges Willi Weißfuß, später, jedoch nur kurz, Frodo Beutlin und nach ihm Samweis Gamdschie inne). Auch diese Abteilung musste dabei nie etwas Ernsthaftes tun, denn in der gesamten Geschichte des Auenlandes gab es kein einziges Attentat auf den Bürgermeister.

Die dritte Gruppe, die eine wichtige Aufgabe ausübte, waren die Grenzwachen, die alle Unerwünschten aus dem Auenland heraushielten. Die Zahl der Grenzwachen konnte nach Bedarf erhöht werden, was besonders zur Zeit des Ringkriegs geschah. Doch da es kaum jemanden gab, der im Auenland unerwünscht war, kannten die Grenzer keine Herausforderungen und versagten zum Beispiel beim Eindringen Sarumans und dessen Menschen kläglich. Über lange Zeit hinweg wurden die Grenzen des Auenlandes zusätzlich von den Dúnedain bewacht, wovon die Hobbits aber nichts wussten.

Im Ringkrieg

Als Lotho Sackheim-Beutlin und Saruman über das Auenland herrschten, wurde die Anzahl der Landbüttel drastisch um mehrere hundert erhöht, für deren Unterbringung im ganzen Land verteilt Kasernen errichtet wurden. In diesen sogenannten Büttelhäusern konnten die Hobbits auch Essensreste abholen oder Anträge stellen. Auch die Aufgaben der Büttel änderten sich zu dieser Zeit. Die Wachen nahmen jeden gefangen, der auch nur im Geringsten gegen ihre irrwitzigen Regeln verstieß.

Bei der Rückkehr von Frodo und seinen Gefährten drangen diese in ein Büttelhaus ein und verstießen gegen verschiedene Regeln. Durch einen Spion wurden sie verraten. Am nächsten Tag wurden die Gefährten in Froschmoorstetten verhaftet und nach Wasserau gebracht. Dabei ließen sie die Büttel hinter sich und diese schlossen sich, als sie später in Wasserau ankamen, sofort dem Widerstand gegen die Grossen an. Nach dem Fall Sarumans hörte ihre Tyrannei auf und das alte System kehrte zurück.

Bekannte Landbüttel

Alle Landbüttel trugen Stock und Federhut, die als Erkennungszeichen dienten.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki