FANDOM


Der Lange See (Original: Long Lake) war ein See in Mittelerde, östlich vom
The Hobbit The Desolation of Smaug - Teaser Trailer - Offic 0189

Der lange See, mit dem Erebor im Hintergrund

Düsterwald und nahe dem Erebor. Größtenteils wurde das ovale Gewässer von dem Waldfluss gespeist, wenngleich auch der beim Einsamen Berg entspringende Celduin hindurch floss; dieser floss jedoch weitestgehend über einen Wasserfall weiter nach Süden. In der Nähe des Langen Sees befand sich Esgaroth, die Seestadt. Die Menschen nutzten den See auch für den Handel mit den Waldelben.

Es war im Jahr 2941 D.Z. als Smaug, der Drache der den Erebor heingesucht und die Zwerge vertrieben hatte, in den See fiel. Thorin & Co. hatten ihn aus dem Erebor vertrieben und Bard I. hatte das Tier, nachdem es Esgaroth verwüstete, mit einem schwarzen Pfeil getötet. Wenn das Wasser klar war, konnte man den toten Drachen am Grund des Sees erkennen. Nach den Juwelen die den Kadaver bedeckten, traute sich aber niemand zu tauchen.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der kleine Hobbit; Übersetzer: Wolfgang Krege

  • Kapitel X: Ein begeisterter Empfang

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 76,109; Koordinate: J-37

Der Hobbit: Smaugs Einöde (Film)