FANDOM


Linhir (Sindarin: Rauchender Fluss) war eine Stadt in Lebennin, Gondor. Sie lag oberhalb der Mündung des Gilrain und der Mündung des Serni in den Gilrain. Während des Ringkrieges fand hier eine Schlacht zwischen den Menschen von Lamedon und den Korsaren von Umbar statt. Die Schlacht endete, als beide Parteien beim Herannahen der Toten von Dunharg, flohen.

Quelle

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (Buch)

  • Fünftes Buch, Sechstes Kapitel: Die Schlacht auf den Pelennor-Feldern

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 89; Koordinate: S-35

Robert Foster, Das große Mittelerde-Lexikon, Übersetzer: Helmut W. Pesch, 2013

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki