FANDOM


Malduin war ein Fluss im Norden von Beleriand. Von den Ered Wethrin floss er neben dem Glithui in Richtung Süden, um oberhalb der Teiglin-Stege in den Teiglin zu münden. Der Glithui mündete oberhalb der Malduin-Mündung in den Teiglin.

Etymologie

Der Name Malduin ist Sindarin und bedeutet Goldener Fluss oder auch Gelber Fluss. Malduin ist aus zwei Wörtern gebildet. Zum einen aus mal was Golden bedeutet und duin, was Fluss bedeutet. Es heißt also Goldener Fluss. Die Übersetzung Gelber Fluss ist ebenfalls richtig, wenn man mal als Kurzform von malen annimmt. Malen heißt Gelb, also dann Gelber Fluss.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion, Übersetzer: Wolfgang Krege

J. R. R. Tolkien: Die Kinder Húrins, Übersetzer: Hans J. Schütz u. Helmut W. Pesch

  • Anhang, Namensliste

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite 12 + 14, Koordinaten: J-23