FANDOM


Merethrond war die große Festhalle in der weißen Zitadelle von Minas Tirith.

Nachdem Sauron entgültig vernichtet war, wurde in dieser Halle das Fest des Sieges gefeiert. Die Herrscher von Rohan und Gondor, die Fürsten der Elbenreiche Bruchtal und Lothlórien waren gekommen, die vier Hobbits, Gandalf der Weiße und Hochkönig Elessar mit seiner Frau Arwen. Sieben Tage nach diesem Fest brachen alle auf, um den gefallenen König Théoden von Rohan in einem feierlichen Zug nach Edoras zu bringen und dort zu begraben.

In Merethrond versöhnten sich Éomer und Gimli wieder. Sie waren in einen Disput darüber geraten, welche Frau, Arwen oder Frau Galadriel, die Schönste sei. Gimli meinte es könne nur Frau Galadriel sein, wohingegen Éomer Arwen den "Vorzug" gab.

Etymologie

Mereth (Sindarin) oder merend (Quenya) bedeutet Fest und rond ist Sindarin für Gewölbe. Merethrond bedeutet daher Festgewölbe bzw. Festsaal.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs, Kapitel "Viele Abschiede", Übersetzer: Wolfgang Krege, 2000

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 139; Koordinate: keine

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki