FANDOM


Númerrámar (Quenya: Flügel des Westens) war ein großes Númenórisches Schiff mit goldenen Segeln und befand sich im Besitz von Veantur. Veantur war der Befehlshaber der Flotte Númenors und stand im Dienst des vierten Königs von Númenor Tar-Elendil.
Mit der Númerrámar trat Veantur im Jahr 725 Z.Z. seine letzte Seereise nach Mittelerde an. Sein Enkelsohn Aldarion (später Tar-Aldarion) begleitete ihn auch bei dieser Reise, wie er es von Kindesbeinen an immer tat.

Die Reise dauerte zwei Jahre und als sie wieder heimgekehrt waren, schenkte Veantur seinem Enkel das Schiff, der nun selbstständig viele Reisen mit der Númerrámar unternahm. Unter anderem erforschte er die Gebiete von Lindon und Eriador. Wie lange die Númerrámer in Dienst stand, ist nicht bekannt, denn Aldarion baute sich später ein neues Schiff das den Namen Eambar trug.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Nachrichten aus Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz
Teil Zwei, Das Zweite Zeitalter II. Aldarion und Erendis

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki