FANDOM


Karte -Nan-tathren in der Mitte-

Karte -Nan-tathren in der Mitte-

Nan-tathren (Sindarin: Weidenbestandenes Tal, auch Land der Weidenbäume) war ein Land in Beleriand am Zusammenfluß von Narog und Sirion. Viele Weidenbäume wuchsen hier und das Land war nur sehr dünn besiedelt. Im Jahr 511 Erstes Zeitalter (E.Z.) hielten sich die Überlebenden von Gondolin, angeführt von Tuor und Idril, im Nan-tathren auf und pflegten ihre Wunden. Sie hielten eine Feier ab, in der sie ihrer Toten gedachten und dichteten viele Lieder.

Nan-tathren 2

Nan-tathren

Nan-tathren

Nan-tathren

Weitere Namen von Nan-tathren auf Quenya, wie in Baumbarts

Lied erwähnt, waren:

  • Tasarinan
  • Nan-tasarion

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe, Drittes Buch, Kapitel IV Baumbart J. R. R. Tolkien: Das Silmarillion,

  • Quenta Silmarillion: Kapitel XIV Von Beleriand und seinen Reichen

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 12; Koordinate: L-23

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki