FANDOM


Nimrodel

Nimrodel war ein Fluss, der vom Nebelgebirge zum Silberlauf herabfloss, in den er an der Grenze zu Lothlórien einmündete. Sein Wasser war erfrischend und kalt. Benannt wurde der Fluss nach der Elbin Nimrodel, die einst an seinem Ufer wohnte. Als aber der Schrecken aus Moria kam, die Zwerge vertrieben wurden und Orks ihn ihre Wohnungen krochen, da floh Nimrodel im Jahr 1981 Drittes Zeitalter allein nach Süden in menschenleere Länder.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Die Gefährten (Buch)

  • Zweites Buch, Sechstes Kapitel: Lothlórien

Karen Wynn Fonstad: Historischer Atlas von Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

  • Seite: 81,85,131; Koordinate: M-34

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki