FANDOM


Noirinan

Grabstätten im Noirinan

Noirinan (Quenya: Tal der Grabstätten; original: Valley of the Tombs). Hier befanden sich die Grabstätten der Könige und Königinnen von Númenor. Der Fuß des Meneltarmas lief sanft in die umliegende Ebene aus, doch nach der Art von Wurzeln streckte er in die Richtung der fünf Vorgebirge fünf langgestreckte, niedrige Hügelrücken aus, und diese wurden Tarmasundar genannt (Quenya: Wurzeln des Pfeilers). Über den Kamm des südwestlichen Hügelrückens führte die aufsteigende Straße zum Berg; und zwischen diesem und dem südöstlichen Hügelrücken senkte sich ein flaches Tal. Es wurde Noirinan genannt, das Tal der Grabstätten, denn am Talausgang waren am Fuß des Berges Kammern in den Fels geschlagen, in denen die Númenórer ihre Herrscher und Herrscherinnen bestatteten.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Nachrichten aus Mittelerde, Übersetzer: Hans J. Schütz

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.