FANDOM


Im Dritten Zeitalter tauchte eine neue Trollart auf, die auf ihre Weise schlimmer und grausamer war als alle anderen. Die Olog-hai (Sg.: der Olog). Sauron hatte andere Arten von Trollen verändert und nun nicht alles nur auf reine Körperkraft und stumpfe Gewalt gesetzt. Die Olog-hai waren klüger als alle anderen Trolle und wohl auch in der Lage, einfachere Taktiken auszuführen. Sie sprachen wenig, und die einzige Sprache, die sie verstanden, war die Schwarze Sprache von Barad-dûr.

Und noch einen Vorteil hatten die Olog-hai gegenüber den Trollen, wie die Uruk-hai gegenüber den Orks, sie vermochten Sonnenlicht zu ertragen, wenn auch nur im gewissen Maße und nur solange, wie Sauron sie beherrschte. Dennoch war dies ein gewaltiger Vorteil, da andere Trollarten z.B. die Steintrolle bei Sonnenlicht sofort zu Stein wurden. Doch ihr größter Vorteil, bedingt durch die vollkommene Kontrolle Saurons, wurde ihnen zum Verhängnis, als Der Eine Ring zerstört wurde. Ohne Saurons Willen, der ihr gesamtes Leben bestimmte, waren die Olog-hai, im Gegensatz zu den anderen Dienern Saurons, die zumindest in gewissem Maße ein eigenständiges Leben führen konnten, völlig lebensunfähig. Die Olog-hai gingen unter, als auch Sauron unterging.

Etymologie

Olog-hai ist Schwarze Sprache und bedeutet Troll-Volk

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe: Anhänge

  • Anhang F, Sprachen und Völker des Dritten Zeitalters,
  • Unterkapitel: Von anderen Rassen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki