Wikia

Der Herr der Ringe Wiki

Ondoher

Diskussion0
1.281Seiten in
diesem Wiki

Ondoher (* 17871944 D.Z.) war der 31. König von Gondor.

Leben Bearbeiten

Ondoher wurde 1787 D.Z. in Gondor als Sohn König Calimehtars geboren. In seiner Herrschaftszeit verbesserte er die Beziehungen zwischen beiden númenorischen Exilreichen. Grund dafür war, dass beide Reiche Angriffen ausgesetzt waren, Arthedain aus Angmar und Gondor von Ostlingen und Haradrim, die allesamt den selben Drahtzieher hatten. Als Zeichen der Erneuerung der Freundschaft zwischen beiden Reichen verheiratete Ondoher seine Tochter Fíriel mit Araphants Sohn Arvedui. 1944 D.Z. marschierte ein großes Heer von Wagenfahrern aus Rhûn und Variags aus Khand in Richtung Ithilien. Ondoher sammelte seine Armee und marschierte ihnen entgegen um die Ostlinge auf der Dagorlad zu treffen. Das Ostlingsheer war jedoch weitaus größer und weitaus schneller als man gedacht hatte, sodass die Gondorer und die mit ihnen verbündeten Éothéod, beim Morannon in einen Hinterhalt gerieten. Ondoher, seine Söhn Artamir und Faramir, sowie Ondohers Schwesterssohn Minothar starben in der Schlacht.

Nach Ondohers Tod war der Thron vakant. Arvedui, jetzt König von Arthedain beanspruchte den Thron aus seiner Ehe mit Fíriel. Sein Anspruch wurde aber vom gondorischen Adel abgelehnt und der Thron stattdessen an den siegreichen General Earnil übergeben, der selbst Nachfahre von Telumehtar Umbardacil war.

Nachkommen Bearbeiten

Mit einer unbekannten Frau hatte Ondoher drei bekannte Kinder:

  • Artamir (†1944 D.Z.), gefallen an der Seite seines Vaters
  • Faramir (†1944 D.Z.), gefallen nachdem er unerlaubt mit in den Kampf zog.
  • Fíriel (* 1896 D.Z. † Unbekannt) ∞ 1940 mit Arvedui, Prinz (später König) von Arthedain.

Quellen Bearbeiten

  • J.R.R. Tolkien: Der Herr der Ringe, Anhänge und Register, Anhang A: "Annalen der Könige und Herrscher", Unterkapitel I: "Die Númenórischen Könige", Abschnitt 2.: "Die Reiche im Exil", Übersetzer: Krege, 2009
  • J.R.R. Tolkien, herausgegeben von Christopher Tolkien: Nachrichten aus Mittelerde, Teil Drei: "Das Dritte Zeitalter", Unterkapitel II.: "Cirion und Eorl und die Freundschaft zwischen Gondor und Rohan", Abschnitt 1.: "Die Nordmenschen und die Wagenfahrer",Übersetzer: Hans J. Schütz, 2006
  • J.R.R. Tolkien, herausgegeben von Christopher Tolkien: The History of Middle-Earth, Volume 12: The People of Middle-Earth, Teil Eins: "The Prologue and Appendices to the Lord of the Rings", Unterkapitel VII.: "The Heirs of Elendil", 2002, Englisch
  • Seite Ondoher in Ardapedia in der Version vom 09. September 2009
Vorgänger Titel Nachfolger
Calimehtar König von Gondor
1936 – 1944 D.Z.
Earnil II.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki